Über

 

Inga und Horst

Australiens Outback wird bereist

Alter: 51
 


Werbung




Blog

Es geht nach Hause....

Das war sie nun- unsere Reise durch Australien. Gestern sind wir nochmal ein Stück in den Regenwald gefahren und haben traumhafte Strände besucht: Am "Kap Trübsal ", so benannt von Kapitän Hook, der mit seinem Schiff auf ein Riff gelaufen war und hier mehrere Monate festsaß, gibt es einen weißen Traumstrand, an dem mehrere Leute badeten. Also trauten wir uns auch in das türkisblaue Wasser :-). Abends , beim Abschiedsessen mit dem Rest unserer Reisegruppe , erzählte André uns dann, dass er an diesem Strand auch schon Krokodile gesehen hat - upps.... Heute morgen sind wir dann vor dem Frühstück schnell noch zum Abschied an dem Strand vor unserem Hotel in die Wellen gesprungen, um dann in Ruhe zu frühstücken und zum Flughafen zu fahren. Und da sitzen wir nun- im Flugzeug auf dem Weg nach Hongkong. Unsere Reise ist nun fast zu Ende und viele schöne Erlebnisse und Eindrücke werden uns sicher für immer in Erinnerung bleiben. Den einen oder anderen von euch werden wir sicher noch mit unseren Erzählungen von der Reise strapazieren :-). Australien ist ein wunderschönes Land mit vielen Facetten. Wir haben viele freundliche Menschen getroffen, wurden oft gefragt, wo kommt ihr her und wo geht es hin :-). Wir haben unterschiedliche Landstriche gesehen, viele Tiere, Wüste und Regenwald. Wir haben es noch frühlingshaft frisch erlebt ( Adelaide und Känguru Island), heiß ( im roten Zentrum Australiens) und tropisch schwül ( in Darwin). Aber wir haben am Rande auch das australische Problem zwischen dem " weißen Mann" und den Aboridgines erlebt und dort auch ein paar unschöne Dinge :-).  Wir haben uns gewundert, dass in den Nationalparks, meist Land der Aboridgines , außer am "Uluru" , eigentlich kein Aboridgine zu sehen war. Die Leute, die hier arbeiten, sind alles "Weiße". Die Australier danach zu fragen, gehört aber zu den " do nots". Jetzt freuen wir uns aber auch auf Zuhause, besonders auf unsere Kinder!! Aber natürlich auch auf den Rest der Familie, auf euch,liebe Freunde, und auf die Kollegen :-). Wir freuen uns, wenn euch unser Blog ein bisschen Spaß gemacht hat und danken allen, die bei "What's App" tapfer in der " Bulldust " - Gruppe ausgehalten und denen wir die Speicher der Smartphones mit unseren Bildern " zugemüllt" haben- ihr dürft sie jetzt löschen :-).... Jetzt sind es " nur" noch 24 Stunden, bis zu unserer Landung in Hamburg :-)...... Wir hoffen, dass wir von dem Volksaufstand in Hongkong nicht betroffen sind :-(  Zu guter Letzt noch eins: "Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man immer wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat- doch der Blick zum Horizont ist ein Anderer" ( A. Bokpe )

1.10.14 12:44, kommentieren

Werbung


Cairns, " Great Barrier Reef" und Regenwald

Die letzten Tage verbringen wir nun in "Cairns" , genauer in "Palm Cove". Hier finden wir lange Strände, buntes Treiben und natürlich das " Great Barrier Reef" :-).. Am ersten Tag haben wir einfach nur den Strand in " Palm Cove" genossen und uns Abends in das bunte Treiben von " Cairns" begeben.Dort fand gerade ein " Pacific Festival" statt, mit karibischer Musik, Gesang, Tanz und karibischem Essen. @ Laura: Und mit kleinen Kindern mit Schokohaut und braunen Kulleraugen :-). Am Sonntag ging es dann zum " Great Barrier Reef"-wow, das war wie Schwimmen im Aquarium:-)). Das Riff hat nicht umsonst so eine Anziehungskraft. Wir schwimmen, tauchen und schnorcheln zwischen bunten Fischen in allen Größen und sehen Korallen in verschiedenen Farben und Größen :-). Es ist ein wunderschöner Tag!!!!! Heute dann ging es hinein in den Regenwald. Am Morgen machte der Regenwald zunächst seinem Namen alle Ehre und- es regnete:-( . Aber wir wollen uns mal nicht beschweren, denn dies war jetzt erst das zweite Mal, seit wir in Australien sind. Und als wir in der historischen Eisenbahn sitzen, die uns hoch in die Berge bringt, reißt der Himmel auf :-). In dem Ort " Kuranda" ,oben in den Bergen, ist es ein bisschen so, wie auf Helgoland: Morgens spuckt die Eisenbahn oder die Seilbahn, die auch hier hoch führt, hunderte Touristen aus, die durch den Regenwald spazieren und nachmittags wieder hinunter ins Tal fahren. Im Ort wird viel Nepp zu hohen Preisen angeboten. Wir spazieren durch den Regenwald und fahren dann mit der Seilbahn über den Baumwipfeln des Regenwaldes wieder herunter -atemberaubend schön!! Nun sitzen wir an der Promenade in " Cairns", lassen uns die Abendsonne ins Gesicht scheinen und schreiben nochmal in den Blog. Morgen werden wir nochmal mit unserem Leihauto losfahren, uns verschiedene Strände anschauen und weiter im Norden nochmal in den Regenwald fahren. Ja, und übermorgen ist unsere Reise dann schon vorbei. Wir können uns noch gar nicht an den Gedanken gewöhnen.... :-(

29.9.14 09:14, kommentieren